Kontakt

Katholische Kirchengemeinde
St. Antonius und Benediktus
Friesenstr. 81 40545 Düsseldorf T 0211 - 577 900-0 F 0211 - 577 900-20 pastoralbuero@santobene.de

Priesternotruf

In dringenden priesterlichen Notfällen (Krankensalbung, etc.) erreichen Sie einen Priester rund um die Uhr unter 0151-57382888

Wiedereintritt

Bitte treten Sie ein!

Hier finden Sie Informationen zum Wiedereintritt in die katholische Kirche.

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus unserer Gemeinde. Für weitere Informationen klicken Sie bitte einfach auf die Überschrift der jeweiligen Nachricht.

Vorabendmesse in St. Benediktus
Die Vorabendmesse in der St. Benediktus-Kirche wird auf Wunsch vieler Pfarrangehöriger ab dem 1. Advent, 3.12., um eine viertel Stunde vorverlegt. Die Vorabendmesse beginnt dann um 18.15 Uhr.
Sternsingeraktion
Kinder und erwachsene Begleiter für die Sternsingeraktion in unserer Gemeinde gesucht!
Wir schenken dem Christkind
Sammlung von gut erhaltenem Spielzeug an unseren Krippen an den Weihnachtstagen
esperanza
Sammlung von Babykleidung in allen Größen für das Hilfenetzwerk "esperanza" in unserem Pastoralbüro.
KAB-Jugend-Bühne
Vorverkauf der Jugendbühne ist gestartet
"Engel gesucht"
zum Mitspielen in der Krippenfeier am 24.12.2017 um 15.30 Uhr in St. Antonius

Infos für die Woche

Ausgabe 49/2017 (16.12.-24.12.2017)

 

Liebe Christen,

der heutige dritte Adventssonntag trägt den Namen „Gaudete“. Dieser Name kommt vom Eröffnungsvers der Eucharistiefeier, dort heißt es „Freut euch im Herrn zu jeder Zeit“. Am dritten Adventssonntag werden, wie auch am vierten Fastensonntag, rosafarbene Paramente getragen. Die Freude auf das nahe Weihnachtsfest soll hierdurch sichtbar werden.

Unter dem Titel „In Erwartung", erklingt am 3. Adventssonntag um 18.00 Uhr eine "Geistliche Abendmusik zum 3. Advent" in der Benediktuskirche. Die Chorgemeinschaft St. Benediktus, Solisten (u.a. Elisa Rabanus, Markus Hinz) und ein Orchester Düsseldorfer Musiker interpretieren Chor- und Instrumentalwerke von G. Fr. Händel (Arien aus dem 1. Teil des "Messias"), sowie das Orgelkonzert op. 4., Nr. 4), die Bachkantate 61 "Nun komm der Heiden Heiland", sowie Werke von H. Schütz (Motette "Ich bin eine rufende Stimme") und Vivaldi (Konzert für Blockflöte und Orchester). Die Leitung hat Peter Zimmer. Herzliche Einladung zu dieser besonderen musikalischen Stunde im Advent!

Gottesdienste für den vierten Advent

In diesem Jahr ist die Adventszeit sehr kurz. Der vierte Adventssonntag ist gleichzeitig der Heilige Abend. Herzlich lade ich alle ein, den „Weg des Adventes“ ganz zu Ende zu gehen.

Wir feiern am Vorabend des vierten Adventssonntages (23.12.)

um 17.00 Uhr die Vorabendmesse in St. Maria, Hilfe der Christen, Lörick
18.15 Uhr die Vorabendmesse mit Musik für Orgel und Sopran, in St. Benediktus, Heerdt

und am vierten Adventssonntag (24.12.)

um 11.30 Uhr das Hochamt, musikalisch gestaltet mit Orgel und Flöte, in der Pfarrkirche St. Antonius

 

Die Gottesdienste an den Weihnachtstagen und zum Jahreswechsel entnehmen Sie bitte der ebenfalls ausliegenden Übersicht.

Kollekte an den Weihnachtstagen für ADVENIAT

In allen Gottesdiensten am Heiligen Abend und am 1. Weihnachtstag kollektieren wir für Adveniat, das bischöfliche Hilfswerk für die Menschen in Lateinamerika. Unter dem Motto „Faire Arbeit. Würde. Helfen.“ stellt Adveniat das Recht auf menschenwürdige Arbeit ins Zentrum seiner Weihnachtsaktion. Immer noch wird vielen Menschen, ins- besondere Frauen, ein menschenwürdiges Arbeiten und Leben verwehrt. Unter prekären Bedingungen müssen sie als Hausbedienstete, Straßenhändlerinnen und Tagelöhner im informellen Sektor für das Familieneinkommen sorgen. Auch Kinder und Jugendliche müssen dazu beitragen. Je geringer die Qualifikation, desto höher ist die Gefahr, ausgebeutet zu werden. Neoliberale Wirtschaftsformen und globale Strukturen der Ausbeutung spüren die Arbeiterinnen und Arbeiter etwa an fehlenden oder unerschwinglichen Sozialversicherungen. Wirtschaftskrisen treffen die Armen und Schwachen zuerst, mit verheerenden Auswirkungen: Beschäftigte werden entlassen, junge Menschen gar nicht erst eingestellt, Arbeitsplätze werden dorthin verlagert, wo man den Arbeiterschutz umgehen und Löhne senken kann.

Sammlung von Süßigkeiten für die Firminusklause

Alle Jahre wieder sammeln wir in der Adventszeit Schokoladentafeln, Süßigkeiten und Gebäck für die Gäste der Firminus-Klause in der Innenstadt neben dem ehemaligen Franziskanerkloster. Viele warme Mahlzeiten werden dort täglich für die meist wohnungslosen Bedürftigen zubereitet. Mit ihrer Spende können Sie diesen bedürftigen Mitbürgern eine Freude bereiten. Daher steht jeweils ein Korb unter den Schriftenständen in allen Kirchen unserer Gemeinde zur Verfügung. Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe!

 

Wir schenken dem Christkind

Wie bereits in den vergangenen Jahren sammeln wir auch in diesem Jahr wieder an den Weihnachtstagen Geschenke für Kinder in Not. Wer gut erhaltenes gebrauchtes Spielzeug weitergeben möchte, kann entsprechende Päckchen und Pakete zu den Weihnachtsgottesdiensten mitbringen oder an den Tagen nach Weihnachten an der Krippe abstellen. Zu Beginn des neuen Jahres werden die Pakete dann an den Gefängnisverein und den Verein "Hilfe im Schwangerschaftskonflikt" (HiSKo) weitergegeben. Bitte verpacken Sie die Geschenke am besten in neutralem Geschenkpapier (da die Geschenke nicht an Weihnachten, sondern über das Jahr verteilt weitergegeben werden) und bringen Sie einen Aufkleber mit einem Hinweis an, ob das Geschenk für ein Mädchen oder einen Jungen und für welches Alter es geeignet ist. Für Rückfragen steht Ihnen Diakon Zielinski unter Tel. 53 82 803 gerne zur Verfügung.

 

Ihr Pastor Michael Dederichs

Priester-Notruf

Priester-Notruf-Nr.: 0151/57382888

Bitte beachten Sie, dass sich die Priester-Notruf-Nummer geändert hat. Dieses  Notfallhandy  ist ausschließlich für dringende Notfälle gedacht, in denen ein Priester benötigt wird.

Download

Unsere kompletten Pfarrnachrichten inklusive Gottesdienstordnung können Sie hier herunterladen.

Priesternotruf

In dringenden priesterlichen Notfällen erreichen Sie einen Priester unter 0151 / 57 38 28 88