Kontakt

Katholische Kirchengemeinde
St. Antonius und Benediktus
Friesenstr. 81 40545 Düsseldorf T 0211 - 577 900-0 F 0211 - 577 900-20 pastoralbuero@santobene.de

Priesternotruf

In dringenden priesterlichen Notfällen (Krankensalbung, etc.) erreichen Sie einen Priester rund um die Uhr unter 0151-57382888

Wiedereintritt

Bitte treten Sie ein!

Hier finden Sie Informationen zum Wiedereintritt in die katholische Kirche.

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus unserer Gemeinde. Für weitere Informationen klicken Sie bitte einfach auf die Überschrift der jeweiligen Nachricht.

Erstkommunion 2019
Hier finden Sie nähere Informationen zu den Terminen der Erstkommunionfeiern 2019 in unserer Gemeinde
Kleinkindergottesdienst
am 09.09.2018 im Canisiushaus
"Rebuilt"
Am Montag, 24.09., 19.00 Uhr, wird Msgr. Markus Bosbach, stv. Generalvikar unseres Erzbistums, im Canisiushaus, über „Rebuilt“ berichten. Es ist eine Darstellung einer guten Erfahrung in den pastoralen Nöten in Baltimore, die uns eine Anregung sein könnte. Herzliche Einladung!
kfd-Lörick
Die Mitgliederversammlung der kfd kann aus gesundheitlichen Gründen am 29.08. nicht stattfinden. Der neue Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.
Hochfest Maria Empfängnis
Das Hochfest Maria Empfängnis feiern wir in den Vorabendmessen am Samstag, den 18.08. und den sonntäglichen Gottesdiensten am 19.08., da der Festtag selbst am Mittwoch, den 15.08. in der Woche liegt.
Ferien-Postkartenaktion
Alle Kinder der Gemeinde sind eingeladen, unseren Pfarrpatronen in den Ferien eine Postkarte zu schreiben.
kfd-Linksrheinisch
Tag der Besinnung im Kloster Steyl am 25.09.
Pfarrbücherei St. Maria, Hilfe der Christen
Öffnungszeiten in den Sommerferien
Erntedankfest in Lörick
Am Samstag, den 29.09., finden in Lörick unser Erntedankfest, sowie der Tag der offenen Tür des Kindergartens statt. Wir beginnen mit der hl. Messe um 15.00 Uhr. Bitte merken Sie sich diesen Termin schon einmal vor.
Herbstfahrt für Kinder und Jugendliche
Jugendfahrt nach Juist vom 22. - 27.10.2018

Themen

Unser Leben als Menschen kennt Höhen und Tiefen, Zeiten der Freude und Zeiten der Not. "Alles hat seine Zeit", so drückt es schon der Prediger Kohelet im Alten Testament aus. Als Christen wollen wir das Leben miteinander teilen. Dies, so sagt es schon das II. Vatikanische Konzil, ist zentraler Auftrag der Kirche: "Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi. Und es gibt nichts wahrhaft Menschliches, das nicht in ihren Herzen seinen Widerhall fände." (GS1)

Auf diesen Seiten finden Sie erste Informationen zu besonderen Themen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern und freuen uns, wenn Sie mit uns nach diesen grundlegenden Informationen in persönlichen Kontakt treten, um weiteres zu erfahren.